fbpx

SO HEIRATET DEUTSCHLAND!
Die wichtigsten Facts einmal für Dich zusammengefasst.

Nach jeder Hochzeitssaison, lasse ich die vergangenen Monate revue passieren und bereite mich über den Winter auf die neue Season vor. Ich überlege mir neue Angebote, sammle Ideen für die kommenden Shootings und optimiere meine Webseite.
Dafür nutze ich zumeist zwei Tools, die mir bei der Vorbereitung helfen. Das wären zum Einen verschiedene Artikel und Berichte über die neuesten Wedding-Trends und zum Anderen die jährliche Auswertung der Studie ,,So heiratet Deutschland“. Da finden sich immer interessante Sachen rund um das gesamte Thema.

Für Dich habe ich einmal die interessantesten Statements aus ,, So heiratet Deutschland“ zusammengefasst!

 

Es prüfe wer sich ewig bindet!
Kaum etwas nervt die meisten Frauen so sehr wie das Warten auf einen Heiratsantrag. 85% der Frauen sind der festen Überzeugung, der Hochzeitsantrag muss vom Mann gemacht werden! Aber wie lange ist denn dabei die durchschnittliche Wartezeit?
Nur 21% aller Paare heiraten in den ersten 1-3 Jahren. Tatsächlich heiraten die meisten Paare (37%) nach 3-7 Jahren. Weitere 37% warten jedoch 7-15 Jahre auf ihren Antrag. Verständlich, dass Frau da mal stinkig werden kann 😉

Romatik pur!
Auch beim Thema Heiratsantrag, geht es nur wenig märchenhaft zu. Gerade einmal 32% der Männer haben ihrer Holden den Antrag während einer Reise oder ähnlichem gemacht. Die deutsche Mehrheit, das sind immerhin 37%, hält in den heimischen vier Wänden um ihre Hand an. Bleibt nur zu hoffen, dass er dabei wenigstens die Jogginghose ausgezogen hat🤣
Was ich aber wirklich schade finde, ist folgendes: Nur 1% der Männer machen ihrer Zukünftigen einen besonderen, kreativen Antrag. Aber selbst die sind nicht verrückt. Besonders kreativ bedeutet während eines Konzertes, oder im Kino 🤦‍♂ Da würde ich mir wirklich etwas mehr Engagement von meinesgleichen wünschen!

Willst Du mit mir gehn?
Auch das Kennenlernen verändert sich zunehmend. Zwar sind Freunde in 27% der Fälle noch immer der Spitzenreiter was das Anbandeln betrifft, allerdings haben mittlerweile Dating-Apps die gute alte Bekanntschaft am Arbeitsplatz abgelöst. Das war 2017 noch anders.
Beim Ausgehen, also im klassischen Sinne, kamen insgesamt nur 14% mit einer Eroberung zurück. Auch schade wie ich finde – da tindert man sich die Finger wund, ohne wirklich was riskieren zu müssen. Ich mag diese Katalogmentalität nicht 🤬

 

Jetzt aber zum eigentlichen Thema – der Hochzeit!
Auch beim Thema Hochzeit (feiern usw.) gibt es erstaunliche Tendenzen. Einerseits cool, andererseits auch erschreckend und traurig wie ich finde!

Hochzeitsstil!
Beim Hochzeitsstil bleibt der Deutsche gerne bei der klassisch eleganten Hochzeit. Sie ist nach wie vor der Spitzenreiter!
Man erkennt aber deutlich einen neuen Trend – nämlich den BOHO oder VINTAGE – STYLE. Dieser hat den ,,Lieblingsfarbenstil“ aus 2017 mittlerweile eindeutig verdrängt. Lampions, Schilder, Blumenschmuck, der natürliche DIY-Look gefällt! Für 2019 steht der BOHO-LOOK wieder hoch im Kurs. Aber es gibt auch neue Styles und Trends – dazu jedoch mehr im nächsten Artikel! 🤩

Hochzeitskosten Blumen  Hochzeitsfotos in Stuttgart Vintage im Feld

Inspiration und Ideenfindung!
Als Inspirationsquelle für die Hochzeit ist die Plattform Pinterest ganz oben. 37% aller Brautpaare holen sich darüber Ideen für die Hochzeitsdeko, Kleider und Accessoires. 21% hören auf Empfehlungen und 16% holen den kreativen Input aus BLOG’s wie diesem.

Hochzeitsbudget!
Im Vergleich zum Vorjahr lässt sich etwas interessantes beobachten. Entweder sitzt dem Deutschen der Geldbeutel nicht mehr so locker, oder das Thema heiraten wird als nicht mehr so wichtig erachtet. Irgendwie wäre beides traurig.

Das Hochzeitsbudget hat sich fast halbiert! Wurden 2017 durchschnittlich noch 10.000€ – 15.000€ pro Hochzeit ausgegeben, so lag das Budget 2018 nur noch bei insgesamt 5.000€ – 10.000€. Auch die Anzahl der Gäste hat sich deutlich reduziert. 50 Hochzeitsgäste waren 2018 der normale Zustand. Bei gerade mal 28% waren es 50-75 Personen. Richtig große Hochzeiten mit über 100 Personen gehörten eher der Seltenheit an. Auch die Finanzierung der Hochzeit wird versucht in 37% der Fälle über die Gastgeschenke zu decken. Ansonsten übernahmen bei 24% der letztjährigen Hochzeiten die Eltern der Braut die Kosten.

Bleiben wir aber gleich beim Thema Geld und kommen zu einen etwas traurigen Punkt.

Nur noch ein Drittel der frisch Vermählten verbringt die Flitterwochen in Übersee. Das zweite Drittel, das sich zu einer Hochzeitsreise entschieden hat, bleibt zu 44% in Europa und sogar zu über 20% in Deutschland. Ein Drittel aller Deutschen verzichten jedoch gänzlich auf die Flitterwochen! Auch das finde ich sehr schade. Lässt sich doch gerade in den Flitterwochen der Stress der vergangenen Zeit abschütteln und die gute Laune der Hochzeit doch noch ein Weilchen verlängern.

Die Trauung!
Mir gefällt es, dass immer mehr Menschen freie Trauungen in Erwägung ziehen. Das ist dann meist etwas ganz besonderes, etwas sehr persönliches und vor allem einmalig schönes! Man ist einfach viel freier bei der Wahl seines Hochzeitsortes, man kann seinen individuellen Charakter mit einfließen lassen und somit den Stil der Hochzeit perfekt definieren oder ergänzen! Ich liebe freie Trauungen, sowie die coolen Orte und Momente! Traut Euch das ruhig öfter – 6% in der Gesamtstatistik sind noch ein bisschen wenig 😉
Nur noch 36% aller Paare heiraten kirchlich. Wobei ich diese Entwicklung jetzt gar nicht mal sooo tragisch finde. Denn es ist in den meisten Fällen so, dass weder Braut noch Bräutigam ernsthaft gläubige Kirchengänger sind. Das verleiht der ganzen Tradition und der eigentlichen Idee des kirchlichen Heiratens einen gewissen Dämpfer. Sich mal eben Gottes Segen abzustauben, aber eigentlich würde man am liebsten aus der Kirche austreten und die paar Euro im Jahr in Netfilx investieren. Dann doch lieber ganz klassisch und bieder – ab zum Standesamt. Das wars…

Hochzeitsfotograf in Stuttgart und Umgebung Hochzeit feiern

Hochzeitstraditionen!
Immerhin halten wir noch gerne an unseren Traditionen fest.
So kommt es für 79% der Paare nicht in Frage, dass der Bräutigam das Kleid vor der Hochzeit zu sehen bekommt. Einen Walzer tanzen 45% aller Paare und wiederum rufen ca. die Hälfte der Bräute alle single ladies für den Wurf des Brautstrausses auf die Tanzfläche. Fast jeder zweite Bräutigam wartet vor dem Altar auf seine Braut und beobachtet wie diese von Ihrem Vater nach vorne begleitet wird. Nur 29% haben einen Schleier.

Was passiert mit dem Brautkleid?
Fast alle Brautkleider (76%) werden unverändert im Schrank aufbewahrt und mit Mottenkugeln vorm Zerfall geschützt 😂Nur jede zehnte Braut verkauft das Brautkleid nach der Hochzeit oder lässt es kreativ umschneidern!

 

Wie du siehst, war schon wieder ganz schön was los im letzten Jahr. Heiraten verändert sich! Gerade in Sachen Individualität und Design. Ich liebe freie Trauungen, die coolen Looks und Locations. Somit finde ich einige Dinge Klasse und ich begrüße den Wandel. Allerdings sehe ich vieles auch mit gemischten Gefühlen und weiss nicht so recht, was ich davon halten soll!?
Die Sache mit dem Hochzeitsbudget beschäftigt mich. Auch der freiwillige Verzicht auf Flitterwochen oder die Dezimierung der Hochzeitsgesellschaft finde ich gruselig. Mir stellt sich dabei die Frage – sind wir trotz einer verbesserten Bildung und dem ständigen Arbeiten schlichtweg pleite? Sitzt das Geld nicht mehr so locker oder verliert heiraten schlicht und einfach an Bedeutung!? Was denkst Du denn darüber? Wie wirst Du das in Zukunft handhaben?

Schreibe mir doch gerne einen Kommentar und teile mir Deine Meinung mit, oder erfahre im nächsten Beitrag was die Wedding-Trends für 2019 sind!

Danke an dieser Stelle an die Kartenmacherei für Ihre alljährlichen Mühe und der tollen Studie. So heiratet Deutschland!“

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern in deinem Netzwerk.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?